Salsa

Salsa

Salsa mit Chami & Julie,  Ale & Evelyn, Jason & Yuting

 

1. Salsa Clásica

 

Salsa Clásica ist der „Original-Stil“ der Salsa, welchen man in den karibischen Ländern mit Ausnahme von Kuba und Puerto Rico tanzt. Dieser Stil ist einfacher und wird durch seine Freiheit, Freude und Sinnlichkeit charakterisiert. Man tanzt Salsa Clásica „on One“ in geschlossener Position, mit wenigen Figuren und immer IN DER STIMMUNG der Musik. Das Paar interpretiert durch Bewegungen, Schritte und Figuren in jedem Moment das musikalische Stück.

 

2. Salsa Cubana

 

Dieser Tanzstil stammt aus Kuba und wird üblicherweise zum Son (Beispiel: Die Musik von „Buena Vista Social Club“) von Salsa Cubana oder Timba getanzt.
Die Haupteigenschaft dieses Stils ist die Drehung des Paares um eine gemeinsame Achse herum. Auch löst sich die Señorita nicht von den Bewegungen des Caballeros, was relativ wenig Freiraum für Eigeninterpretationen beim Tanzen lässt.

 

3. Son Cubano

 

Der Son Cubano stammt aus der östlichen Region Kubas aus dem 19. Jahrhundert. Hier vermischten sich die musikalischen Traditionen Afrikas mit den spanischen Traditionen und daraus entstand der Son, ein fast bodenständiges „Produkt“ Kubas. Son Cubano kann „on One“ oder „on Two“ getanzt werden und das Paar tanzt in geschlossener Position. Die Körper gehören fest zusammen, die Beine schlingen sich ineinander und die Frauen bewegen ihre Hüften auf sinnliche Weise. Das Tanzpaar führen die Schritte und Bewegungen zu einem synkopischen Rhythmus aus und die Bewegungen der Schultern, des Beckens und der Hüften bestimmen zudem den Takt. All diese Charakteristiken des Tanzes findet man in der Salsa, im Mambo und weiteren lateinamerikanischen Tänzen wieder.

Wochenplan